Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 14.02.18 , gültig bis Mi. 21.02.18

Das Regierungspräsidium Karlsruhe setzt den Schlussakkord bei der B 10-Sanierung in Kleinsteinbach

Zuletzt hatte die Gemeinde in den Jahren 2016 und 2017 unter äußerst schwierigen Bedingungen auf diesem Streckenabschnitt neue Kanäle und neue Trinkwasserleitungen verlegt. Davor war durch das Regierungspräsidium im Bereich der „Singener Brücke“ der Fahrbahnbelag saniert worden. Seit Anfang Dezember 2017 kann nunmehr der Verkehr auf dieser doch recht hoch belasteten Bundesstraße wieder ungehindert fließen.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat vor kurzem mitgeteilt, dass der letzte Bauabschnitt zur Erneuerung der Fahrbahn und des östlichen Gehwegs innerorts voraussichtlich ab Montag 26.02.2018 umgesetzt wird. Dabei soll so vorgegangen werden, dass zur Erneuerung des gemeindlichen Gehwegs drei jeweils rd. 100 m lange Abschnitte gebildet werden, bei denen unter halbseitiger Sperrung und gleichzeitiger Regelung durch Lichtsignalanlagen der Verkehr bis 7,5 t durch das Baufeld hindurchgeführt werden kann.

Ab dem 4. April 2018 soll die B 10 im angesprochenen Bereich voll gesperrt werden. Die Verkehrsfreigabe ist dann für Ende April 2018 geplant.

Während der Bauzeit wird der Verkehr großräumig – analog zu den früheren Maßnahmen – umgeleitet. Die Federführung dieser Baumaßnahme hat das Regierungspräsidium Karlsruhe inne.

Die Gemeindeverwaltung ist sich bewusst, dass auch diese Baustelle wieder zu sehr starken Belastungen der Anwohner führen wird. Dies lässt sich leider - auch bei Wahl der günstigsten Bauverfahren - nicht vermeiden. Von daher bitten wir schon heute um Verständnis und Nachsicht.

Die Aussicht auf einen ebenen Fahrbahnbelag in diesem Bereich, der auch zu einer Geräuschminimierung führt, und auf einen neu angelegten Gehweg mag ein kleines Trostpflaster für die zu erbringenden Opfer der Anlieger während der Bauzeit sein.





Zurück