Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 11.04.18 , gültig bis Mi. 18.04.18

August und Rosi Becker feiern ihre diamantene Hochzeit

Das Fest der diamantenen Hochzeit, das August und Rosina Becker am vergangenen Sonntag begehen konnten, rundet auch den gemeinsamen Wirkungskreis der beiden ab. Die 86-jährige Rosi, eine Heimatvertriebene aus dem heutigen Serbien, wuchs in Söllingen auf. Der ein Jahr ältere August stammt aus Berghausen. Es war 1949, erinnern sich beide noch sehr genau, als auf der nachmittäglichen Heimfahrt mit dem Dampfzug von der Schule in Karlsruhe bezie-hungsweise Durlach die Phase des Kennenlernens begann. Aus der Zugbekanntschaft wurde mehr. 1958 folgte die Heirat in der Söllinger Michaelskirche, wo am 14. April um 14.00 Uhr auch ein Dankgottesdienst zur diamantenen Hochzeit der beiden stattfindet.

Nahezu 40 Jahre war das Jubelpaar weg aus Pfinztal, den Kontakt zur Heimat hat es aber nie verloren. Als die beiden 1995 in den Ruhestand traten, führte sie ihr Weg zurück nach Pfinztal. August Becker ist Pfarrer aus Berufung und Leidenschaft zugleich und macht – wenn gefragt - noch heute seelsorgerlichen Dienst. Ehefrau Rosi ist technische Diplomvolkswirtin. Ein Studi-um der Religionspädagogik schloss sich an. „Das habe ich bewusst gemacht“, erzählt sie. Sie wollte ihren Ehemann und Seelsorger in seinem Tun unterstützen können. Allein 35 Jahre wirkten sie bei der Süd- und späteren Jakobusgemeinde in Mannheim-Sandhofen. Auch die 15 Jahre als Ausbildungspfarrer in der Landeskirche sind zu erwähnen. Bereits während des aktiven Dienstes prägte das Ehrenamt in vielfältiger Weise das Tun der beiden. Und das hat sich - obwohl so gar nicht vorgesehen - mit dem Ruhestand fortgesetzt. Denn August und Rosi Becker sind die Urheber und bis 2017 Hauptverantwortlichen der Pfinztaler Seniorenakademie (PSA). Deren Devise heißt „Bildung von Senioren für Senioren“. Die Einrichtung geniest bundesweit einen guten Ruf. Auch Bund, Land und Kommune haben das von August und Rosi Becker praktizierte „Ehrenamt als Leidenschaft“ mit dem Bundesverdienstkreuz, dem Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg und der Bürgermedaille von Mannheim-Sandhofen gewürdigt. Wichtig ist August und Rosi Becker auch das Mitsingen beim evangelischen Kirchenchor in Söllingen, der ihnen beim Dankgottesdienst nach 60 Jahren Ehe auch ein Ständchen bringen wird. „Noch ist vom Kopf her alles leistbar“, zieht das Jubelpaar mit großer Dankbarkeit eine Zwischenbilanz. Vor allem aber freut es sich auf den Festtag im Kreis der Familie und mit seiner Tochter Rahel. Und was den Fortbestand ihrer stabilisierten und erweiterten Pfinztaler Seniorenakademie anbelangt, mischen August Becker als Leiter des Gesprächskreises Geschichte und Rosi Becker als Leiterin des Literaturkreises auch in Zukunft noch kräftig mit.





Zurück