Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 06.02.19 , gültig bis Mi. 13.02.19

Für ein Qualitätsmerkmal guter Kinder- und Jugendarbeit

Infos zu Schutzmaßnahmen gegen sexuelle Gewalt

Einem riesigen Spannungsfeld gleicht die „Prävention von sexualisierter Gewalt in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“. Unter der gleichnamigen Überschrift fand jetzt ein überaus gut besuchter Informationsabend im Feuerwehrhaus in Wöschbach statt. Eingeladen dazu hatten die Gemeinde Pfinztal (koordiniert von Hauptamtsleiter Wolfgang Kröner), der Kreisjugendring e.V. Landkreis Karlsruhe und das Jugendamt des Landkreises Karlsruhe.
Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Nicola Bodner, die deutlich machte, dass Zivilcourage zeigen als ein wesentliches Handlungskonzept gilt, bildeten drei Impulsreferate den Schwerpunkt.
Iris Tischler gab zu „Wissen und Sensibilisierung als erster Schritt zur Prävention“ detaillierte Ausführungen. Zu „Opferschutz in der Praxis“ informierte Ute Staudacher, während Claudia Kühn-Flurer, Bildungsreferentin des Kreisjugendrings die den dreistündigen Austausch moderierte, mit „Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sicher gestalten – wie geht das?“ den Weg zu einem Präventionskonzept in der Vereinsjugendarbeit aufzeigte. Zeit für Nachfragen wurde genutzt. Jede teilnehmende Einrichtung (Verein, Kindergarten, Schulen usw.) erhielt am Ende eine Bescheinigung. Wichtig war auch der Hinweis, dass noch im ersten Halbjahr 2019 in Pfinztal eine Aufbauschulung unter der Überschrift „Kinderschutz in der Jugendarbeit“ mit dem Untertitel „Unterstützung bei der Erarbeitung eines Schutzkonzeptes“ angeboten wird.





Zurück