Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 14.11.18 , gültig bis Mi. 21.11.18

Neubau schafft Platz für Große und Kleine

Drei Kitagruppen und 13 Mietwohnungen bereichern künftig das Angebot

 
Die Erschließung des Wohngebiets „Heilbrunn-Engelfeld“ in Söllingen kommt gut voran. Nach Pfingsten 2019 kann es losgehen mit der Errichtung der privaten Wohngebäu-de. Für die erwarteten Kinder dieses neuen Baugebiets wird dann eine Kindertagesstätte in unmittelbarer Nähe zur Verfügung stehen.

 

Mit dem ersten Spatenstich in der vergangenen Woche erfolgte der offizielle Startschuss zum Neubau von zwei dreigeschossigen Gebäuden mit 13 genossenschaftli-chen Mietwohnungen und einer dreigruppigen Kinderta-gesstätte an der Ecke der Straßen „Im Bahnwinkel“ und „Wesebachstraße“.

Für das Projekt verantwortlich zeichnet die Baugemein-schaft Ettlingen (BGE). Auf einer Grundstücksfläche von 2.468 Quadratmeter entsteht eine Wohnfläche von 1.089 Quadratmetern. Herzstück ist eine Kindertagesstätte mit 600 Quadratmetern Nutzfläche und 600 Quadratmetern Außenspielfläche. Das Investitionsvolumen beträgt 7,4 Millionen Euro, davon 2,7 Millionen für den Kindergarten, informierte Axel Münch von der BGE. Erwartet wird ein Zuschuss von 372.000 Euro aus dem Kita-Programm des Bundes.

Im Ausschuss für Bau- und Wirtschaftsangelegenheiten der Gemeinde wurde der Bauantrag im Dezember 2017 befürwortet, erinnerte Bürgermeisterin Nicola Bodner und stellte als Maxime bezahlbaren Wohnraum und Kindergar-tenplätze heraus.

 

Ab dem kommenden Montag beginnen die Erdarbeiten durch eine Firma aus Malsch. Den Rohbau erstellt eine Fachfirma aus Karlsruhe. Mit der Fertigstellung wird für Mai 2020 gerechnet.

Die Baugemeinschaft Ettlingen (BGE) besteht seit 1949. Mit dem Spatenstich in Söllingen betritt die BGE in der Gemeinde Pfinztal Neuland. Für das Söllinger Projekt wird eine Million Euro aus Eigenmitteln investiert.

 

„In der kommunalen Kinderbetreuung ist Pfinztal jetzt sehr gut aufgestellt“, meinte Bürgermeisterin Nicola Bod-ner. Sie verweist auf die bereits getätigten und die ge-planten Investitionen auf diesem Gebiet. Seit kurzem laufe bereits der Betrieb mit zwei neuen Gruppen im Kin-dergarten „Altes Pfarrhaus“ in Berghausen. Ebenfalls in Berghausen entsteht auf der Fläche der alten TSV-Halle ein Kindergarten für zwei Gruppen in konventioneller Bauweise, und in unmittelbarer Nachbarschaft ist Raum für weitere zwei Gruppen in einer Modulbauweise geplant. Schließlich sollen in Kleinsteinbach im Kindergarten Re-genbogen drei weitere Gruppenräume entstehen, indem das Gebäude aufgestockt wird.

Text und Foto: Emil Ehrler





Zurück